Archiv Februar 2008

Himmelreich

Es heißt, man sollte einmal im Himmelreich zu Lebzeiten gewesen sein, denn man weiß nie wo man hinterher landet. Also führt uns diese Wanderung aufs Himmelreich. Dazu fahren wir nach Heubach und nahe dem Rathaus rechts ab Richtung Beuren. Am Ende der Beurener Strasse befindet sich linkerhand ein kleiner Wanderpakplatz. Von hier aus folgen wir ein kurzes Stück dem Bach entlang in das Tumbachtal. Links Rosenstein und rechts der Nägelesberg gehen wir bis ans Ende des Tales zur Teufelsklinge. In der einer Sage zufolge der Teufel eingesperrt sitzt und an manchen Tagen vor Verzweiflung heult. Dann schießen die Wassermassen als Wasserfall die 60m in die Tiefe nachdem sie zuvor aus der Höhle herausflossen. Von der “Kling” ein kurzes Stück zurück und rechts den Nägelesberg hinauf.Nun links haltend zum Gmünder Weg. Den nehmen wir rechts in Richtung Bargauer Kreuz. Nun steil Bergab zur Wegspinne und dort auch schon wieder hinauf zum Himmelreich. Das Naturfreundehaus wartet schon auf uns.


Hin und wieder, selten zwar, seht ihr diesen Herrn hinter der Theke stehn. Der versucht der Massen Herr zu werden.

Da das Haus auch von Beuren aus ,auch bequem über einen Teerweg zu erlaufen ist. Ist manchmal im Himmelreich der Teufel los. Liegt sicher auch an der super Hütten Crew und den wohlschmeckenden Göckele die es dort gibt. Gestärkt geht es hinter dem Haus noch ein kurzes Stück hinauf auf den Himmelreichberg. Es erwartet uns dort ne super Aussicht. Jetzt rechts hinab zum Küchenschellenweg am Scheuelberg entlang.


der nicht ohne Grund so heißt. An dessen Ende rechts hinab nach Heubach. Am Klotzbach die Brühlstrasse zurüch zum Beurener Brückle, an dem gegenüber unser Auto steht.

Km : ca 12 Zeit : 3,5 Std

Kommentar hinzufügen 19. Februar 2008


Kalender

Februar 2008
M D M D F S S
« Okt   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Archiv

Kategorien