Ein frohes und gesundes Jahr 2015

Was der Sonnenschein für die Blumen, ist das lachende Gesicht für die Menschen
( von Joseph Addison )


Glück und Gesundheit wünschen wir Euch

1 Kommentar 31. Dezember 2012

Kaltes Wetter ?

Kaltes Wetter ? Egal. Wir denken uns einfach an einen schönen und warmen Ort. Und schon geht es wieder.


4 Kommentare 5. November 2012

Wanderung zum Schönbergturm

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Ruoffseck. Man erreicht Diesen, wenn man die B312 nach Pfullingen und anschl.weiter Richtung Genkingen fährt.Auf der Höhe des Albtrauf rechts befindet sich der Wanderparkplatz.Über der Strasse sehen wir ein Wanderschild. Dort dann dem blauen Dreieck Richtung Wackerstein folgend.Schnell wechselt dieses Zeichen ab der nächsten Wiese in den roten Strich des HW5. Sehr schön sind hier die bemoosten Felsen die nun zu durchqueren sind.

Nach nun ca 1,5km erreichen wir den Wackerstein. Ein ausgesetzter Felsvorsprung, der uns weit ins Land blicken läßt.Mit seinen 825m Höhe steht man hier auch deutlich exponiert.

.Ein kleines Stück zurück lädt eine Schutzhütte zu kleiner Rast ein. Hier am HW5 entlang links hinunter zum Sättele.Eine Wegspinne, die wir später wieder treffen werden. Immer dem roten Strich folgend hinauf zum Schönbergturm. Einen Aussichtsturm, der Aufgrund seiner außergewöhnlichen Form auch gefrorene Unterhose genannt wird.


. Mit seinen 28m Höhe bietet er eine fantastische Sicht.Und, man beachte, rechts hoch, und links wieder herunter.Unten laden die herrliche Bergwiese, Grillstellen und Bänke zum Verweilen und zur Rast ein.


Vom Eingang heraus betrachtet wandern wir nun weiter rechts entlang des Hanges . An einem Naturschutzschild jetzt steil rechts bergabzur Wanne. Eine Bergwiese an der wir nun auch wieder das blaue Dreieck als Wanderzeichen finden.Immer links am Schönberg entlang zurück zur Wegspinne Sättele.Hier bleiben wir auf unserem blauen Weg, der uns nun zur Nebelhöhle führen wird. Hinauf zum Won.(Won ist eine alte Bezeichnung für hochgelegene sonnige Weiden).Links eine einzelne Baumgruppe. Dann der Waldrand wieder mit rotem Strich und Wegweiser “Nebelhöhle”.Schnell sieht man die Häuschen der Höhle.Die erste urkundliche Erwähnung der Schauhöhle datiert aus dem Jahr 1486. Sie ist geöffnet von März bis Anfang November.(Eintritt Erw.4 Euro).Ein absolutes Muss diese Karsthöhle zu besichtigen.


380m begehbare Gänge und Seitenhöhlen lassen uns viele Tropfsteine sehen. Wieder am Tageslicht nur noch dem roten Dreieck in einem Bogen nach rechts zim Parkplatz Ruoffseck.

Wegstrecke : ca 8,5 - 9 km Zeitbedarf : Mit Rast und Besichtigung min 5 Std
Wegverlauf bei Regen recht rutschig. der Weg sollte aber ohnehin bei guten Sichtverhältnissen gemacht werden, denn die Aussichtspunkte sind ein Höhepunkt für Jeden.Weg ist Ideal für Kinder, da immer was Interesantes dabei ist.

Kommentar schreiben 5. November 2012

Spanien 2012


Ein Blick auf die Costa Brava , herunter von der alter Burg bei Tossa de mar , lohnt sich immer

1 Kommentar 25. August 2012

Kleine Knotenkunde

Ein paar Knoten sollte man schon können. Wie wäre es mit Diesen….



Der Achterknoten. verhindert das “durchrauschen”des Leinenendes.



Palsteg . Hiermit läßt sich eine , sich nicht zu ziehende , Schlaufe herstellen

Kommentar schreiben 9. Mai 2012

nächste Beiträge vorhergehende Beitraege


Kategorien

Links

Feeds